Startseite

Dies ist die Homepage von Jörg Gegenfurtner und seiner Segelyacht „Yssabeau“. 

Es gibt Neues:

15.04.2019

Ja, so kann’s gehen. Nun ist mir mein erster Mitsegler aus sicherlich verständlichen Gründen ganz kurzfristig abhanden gekommen. Dies bedeutet, dass ich wohl länger als eine Woche in Lavrion herumsitzen werde in der Hoffnung, dass HDM-Sailing mich nicht von ihrem Steg davon jagt. Mein Flieger ist gebucht, umbuchen macht’s nur noch teurer, mein für drei Tage gemietetes Apartment möchte ich auch nicht stornieren – alles in allem eine unschöne Situation. Da muß ich wohl das Beste draus machen.

Die aktuellste Belegungsplanung gibt’s auf dieser Homepage.

24.03.2019

Der Saisonstart rückt näher.

Erfreulicher Weise hat sich in Sachen Crew einiges getan. Es hat sich eine fast lückenlose und mehr oder weniger vollständige Belegung der Plätze ergeben. Allerdings nur bis zum 12. September. Danach gibt es bis dato noch keine weiteren Interessenten (s. Kalender). Ich hoffe, dass sich für die Zeit noch Mitsegler/innen finden, immerhin handelt es sich um die angenehmste Jahreszeit zum Segeln im Mittelmeer.

Von HDM-Sailing in Lavrion, bei denen das Schiff ja im Winterlager liegt, habe ich zwischenzeitlich auch Nachricht, wobei die meisten von mir beauftragten Arbeiten wohl erledigt sein sollen. Ich bin auf einiges vorbereitet!

Pasted Graphic.tiff

Bezüglich meiner Anfrage, wie es sich denn mit der in diesem Jahr erstmalig zu entrichtenden „Befahrenssteuer“ (TEPAI) für private Yachten verhält, konnte ich bisher noch keine klare Antwort erhalten. Nur eines steht fest: Auch die Griechen kassieren nun, genau wie die Kroaten, die Segler erst einmal ab.

Was das Reiseziel an geht, so haben sich meine ersten Pläne konkretisiert: Es geht in die Adria. Das entsprechende Seekartenmaterial und die notwendigen nautischen Handbücher sind gekauft bzw. bestellt.

Der erste Teil der Reise wird dann von Lavrion aus durch den Kanal von Korinth in Richtung Ionisches Meer gehen, wo wir dann wohl einige Zeit in der dortigen Inselwelt verbringen werden. Ca. ab Mitte Juli soll es dann von Korfu aus über Albanien und Montenegro nach Kroatien gehen, vielleicht auch noch nach Slowenien. Das ist natürlich auch abhängig davon, ob sich ab Mitte September noch eine Crew einfindet.

An welchem Ort das Schiff dann ins Winterlager geht, steht aus naheliegenden Gründen im Moment noch nicht fest.

Euch allen einen guten Start in die neue Segelsaison.